Präsidium der Unternehmensverbände Handwerk Niedersachsen e. V. (UHN) trifft Kultusminister Grant Hendrik Tonne

Am 07. März 2019 traf sich das Präsidium der Unternehmensverbände Handwerk Niedersachsen e. V. (UHN) mit Mike Schneider an der Spitze sowie Geschäftsführerin Ute Schwiegershausen und der Geschäftsführerin der Landesvereinigung Bauwirtschaft Nds. Cornelia Höltkemeier mit Kultusminister Grant Hendrik Tonne zum Meinungsaustausch.

Im Rahmen des sehr konstruktiv geführten Gesprächs wurden die zur Zeit aktuellen Themen aufgegriffen: Sicherung der wohnortnahen Beschulung in den Berufsschulen sowie deren finanzielle Ausstattung. Das Handwerk machte gegenüber Minister Tonne deutlich, dass die wohnortnahe Beschulung nur mit indiviuellem Blick auf die einzelne Region und die dortige Wirtschaft umsetzbar ist. Minister Tonne sagte zu, dass es keine Entscheidungen nach der „Rasenmähermethode“ geben werde. Die wohnortnahe Beschulung sei erklärtes Ziel der Landesregierung, Regional- oder Landes/Bundesklassen seien nicht im Fokus des MK.

Das Handwerk sprach sich zudem für den weiteren Ausbau der digitalen Infrastruktur auch im technischen Bereich der Berufsschulen aus.