Mitgliederversammlung 2018 in Lüneburg

Sonne und Salz für die Gebäudedienstleister

Ereignisreicher Verbandstag in Lüneburg

Wenn zukunftsweisende Themen wie „Cyberangriffe auf Unternehmen“ oder „Starke Geschäftsbeziehungen“ ausführlich besprochen, rote Rosen von charmanten Damen mit einem Lächeln verteilt sowie Salzmuseen besichtigt werden, wiedergewählte Innungsmeister mit der Sonne um die Wette strahlen und 150 Tänzerinnen und Tänzer ausgelassen durch die Nacht feiern – dann ist Verbandstag der Gebäudedienstleister Nord-West, also der benachbarten Landesinnungen Bremen/Nord-West-Niedersachsen und Niedersachsen, in Lüneburg. Die Hansestadt war ideale Kulisse für abwechslungsreiche zwei Tage mit ausführlichen Informationen, richtungsweisenden Besprechungen, humorvollen Ausflügen in die Geschichte und einer Mega-Party, die vor allem auch dank der Berliner Top-Band „Lounge Society“ unvergessen bleiben wird.

„Wir versuchen bei unseren Verbandstagen immer einen passenden Spagat zwischen der Erörterung von wichtigen Themen unserer Branche und unterhaltsamen Elementen zu schaffen“, so Burkhard Räcker, Geschäftsführer der Landesinnung Niedersachsen in Hannover, die in diesem Jahr für die Organisation sorgte. Schon bei der Eröffnung in der historischen Kulisse von Lüneburg strahlte die Sonne. NDR-Moderator Andreas Kuhnt, der den ersten Tag begleitete, zog passende Parallelen zwischen Lüneburg und den Gebäudedienstleistern: „Häufig ein bisschen unterschätzt, aber immer lebendig mit großer Geschichte und viel Zukunft.“ Nach launigen Begrüßungsworten von Lüneburgs Erfolgsunternehmer Henning J. Claassen und einer historischen Zeitreise mit „Salzkaufmann Georg Johann Thyssen“ starteten für die 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Bremen und Niedersachsen zwei launig-lehrreiche Tage im und um das Hotel „Bergström“. Alles unter dem Motto: Intensiver Erfahrungsaustausch im kollegialen Gespräch mal abseits des Alltags.

Fachfragen wurden genauso untereinander geklärt, wie juristische Aspekte, Anregungen zur Mitarbeiter-Motivation gegeben und natürlich auch Tipps vermittelt. Im Rahmen einer Mitgliederversammlung der Landesinnung Niedersachsen wurde der Vorstand in seinem Amt bestätigt. Innungsmeister Mike Schneider sieht den Verband für Gegenwart und Zukunft gut aufgestellt: „Ich bin stolz, dieser Innung vorzustehen“, sagte Schneider, der sich auf die weitere Zusammenarbeit mit seinem erfahrenen Team freut.

Ein Mann macht in Zukunft nicht mehr mit: Michael Schuchmann will sich nach 30 Jahren erfolgreicher Ehrenamtsarbeit aus dem Führungskreis zurückziehen. „Schuchi, der Bildungspapst“ war lange Zeit im Land und auf Bundesebene in Aus- und Fortbildung aktiv. „Ich habe das gerne gemacht, freue mich über jeden erfolgreichen Azubi, der sich für unser abwechslungsreiches Handwerk entscheidet, der sich fortbildet, die Perspektiven sieht und für sich nutzt“, so der 64-jährige Schuchmann. Jetzt wolle er sich aber zurückziehen und mehr Zeit mit seiner Frau verbringen. Für dreißig Jahre freiwilliges Engagement über die tägliche Arbeit im Unternehmen hinaus gab es Standing Ovations, eine gefühlvolle Bildershow und manch launige Anekdote zur Erinnerung. Schuchmann war sichtlich gerührt. Und so gefühlvoll ging es dann auch durch die Partynacht. Eines wurde mal wieder klar: Gebäudedienstleister können nicht nur bestens reinigen, sondern auch feiern!

 

Fotos zum Vergrößern bitte anklicken.

Weitere Fotos nach Anmeldung im
internen Bereich