IdeenExpo 2019 – Bericht und Fotos

Rekord-Besuch auf der IdeenExpo 2019 in Hannover

Die Gebäudedienstleister mittendrin und voll dabei

Wenn junge Menschen aus ganz Deutschland in Scharen in das sonst nicht gerade hippe Hannover pilgern, dann ist IdeenExpo. So auch in diesem Jahr, als es vom 15. bis zum 23.06.2019 hieß: „Mach doch einfach“. Fast 400.000 Besucherinnen und Besucher strömten auf das Messegelände – Rekord. Mittendrin: Die Innung der Gebäudedienstleister Niedersachsen. Die einzigartige Veranstaltung mit rund 650 Mitmach-Exponaten gilt als Leitveranstaltung gegen den Fachkräftemangel. Die IdeenExpo soll bei Jugendlichen den Forschergeist wecken und für Berufe in den Bereichen Physik, Biologie, Mathematik, Informatik, Handwerk begeistern.

Dabei erwiesen sich die Aktionen der Gebäudedienstleister auch diesmal als frischer Fixpunkt. Ganze Gruppen von Jugendlichen wirbelten wieder beim Wischmopp-Hockey. Dabei wird spielerisch ein erster Eindruck von einem vielfältigen Beruf vermittelt. „Wir sind fast selbst immer etwas überrascht darüber, wie wild es am Wischmopp zur Sache gehen kann “, staunt Innungsgeschäftsführer Burkhard Räcker: „Aber so gelingt es uns, den vielfältigen Beruf dynamisch und originell zu präsentieren. Immer mal wieder kommen wir auch mit den Jugendlichen in zielgerichtete Gespräche und können echtes Interesse feststellen.“

Auch der 16jährige Konrad konnte es kaum glauben: „Ein Job in der Reinigungsbranche? Da konnte ich bisher nur ‚dreckig‘ lachen. Aber dahinter steckt ja eine qualifizierte Ausbildung und die große Chance, sich schnell selbstständig zu machen. Wie geil ist das denn?“ Emma hat mit ihren 18 Jahren gerade Abitur gemacht: „Für mich ist das nach wie vor nichts, ich bleibe bei meinem Ziel, Jura zu studieren. Aber ich bin echt überrascht, wie vielfältig die Herausforderungen in der Gebäudedienstleistung sind. Es reizt natürlich aber auch mich die Möglichkeit, selbst schnell Chef zu werden.“

Zusätzlich zu den launig-lockeren Aktivitäten sorgte die Innung bei verschiedenen Bühnenshows mit Tatortreiniger-Acts, 3D-Filmen und Quiz-Elementen für Aufsehen.

„Wenn es die IdeenExpo nicht schon länger gäbe, müsste sie dringend erfunden werden“, freute sich Landesinnungsmeister Mike Schneider nach der Veranstaltung, „so locker auf Augenhöhe kommen wir ja selten mit so vielen jungen Menschen in Kontakt. Wir waren mal wieder gerne dabei und hoffen, dass sich ein paar der ‚Wischmopper‘ jetzt bei unseren Betrieben melden werden.“